Chronik der St.Donatus Bruderschaft Pesch 1921 e.V.

Historische Aufnahme:

Die Pescher machten vor der Gründung der St.Donatus Bruderschaft bei "Unges Pengste" in Korschenbroich mit.

 

Im Sommer des Jahres 1921 versammelten sich in der Wirtschaft von Johann Schellen (Haus Schellen) eine Vielzahl Pescher Männer, um eine Bruderschaft zu gründen. In dieser Versammlung gaben sie ihr den Namen

St. Donatus-Bruderschaft“,

benannt nach dem Schutzpatron gegen die gnädige Abwendung des Blitzes und Ungewitters. 
Schon im gleichen Jahr wurden Statuten ausgearbeitet und von einer gesondert einberufenen Versammlung einstimmig genehmigt. Die behördliche Genehmigung wurde schon bald erteilt.

Um die gesetzliche und kirchliche Grundlage der Bruderschaft neu und präziser zu definieren, wurde im Jahre 2000 eine neu ausgearbeitete Satzung und die dazu gehörige Schießordnung vom Amtsgericht Neuss ins Vereinsregister eingetragen.

 
Getreu dem Wahlspruch der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften „Für Glaube, Sitte, Heimat“, feiert die Bruderschaft alljährlich am ersten Oktoberwochenende ihr Schützen- und Heimatfest, welches nur durch die Kriegsjahre unterbrochen wurde.

 

Im Jahre 1947 konnte die St. Donatus-Bruderschaft als erste Bruderschaft im Stadtgebiet von Korschenbroich wieder ihr Schützenfest feiern. 
1956 war für die Bruderschaft ein ganz besonderes Jahr. So konnte man sich in diesem Jahr zum ersten Mal in der neu erbauten Kirche in Pesch zum hl. Messopfer versammeln. 
Das Jahr 1965 bedarf ebenso einer besonderen Erwähnung. Der Wunsch der Bruderschaft, eine eigene Ehrengedenkstätte zu erhalten, ging in Erfüllung. Die frühere Gemeindevertretung von Pesch beschloss, dem Antrag der Bruderschaft folgend, auf dem Pescher Friedhof eine solche Stätte zu errichten. Die dafür passende grüne Steinplatte wurde aus einem Steinbruch in der Eifel erworben und mit folgenden Worten versehen. 

"Wir mahnen Erhaltet den Frieden 
1914 - 1918 1939 - 1945"
 


In Verbindung mit dem Schützenfest 1965 wurde die Gedenkstätte am 4. Oktober der Öffentlichkeit übergeben. Der damalige Pater Johannes Dahmen, der Ortsgeistliche und geistliche Präses der St. Donatus-Bruderschaft, sprach zur Einweihung u. a. einen besonders einprägsamen wie auch zukunftsweisenden Satz:
"Der Einfluss des Einzelnen auf den Frieden der Welt muss in der Gemeinde anfangen. Auf diese Weise kann jeder zum Weltfrieden beitragen."

Dieses Jahr 1965 war auch das Gründungsjahr der Tellschützen. Der Schützennachwuchs ist alljährlich fester Bestandteil beim Schützen- und Heimatfest.

Ein großes Ereignis bedeutete das Jahr 1971 für die Pescher Schützen; denn man konnte auf 50 Jahre St. Donatus- Bruderschaftsleben zurückblicken. Anlässlich dieses Jubiläums wurde eine Festschrift erstellt, das mit Fug und Recht als Chronik des Ortes Pesch zu betrachten ist.
1994 war das Jahr der endgültigen Inangriffnahme und Fertigstellung des neuen Schützenplatzes "Krampe Dämm". Die Namensgebung für den Schützenplatz " Krampe Dämm " bezieht sich auf die im Pescher Volksmund gebräuchliche Bezeichnung für das Areal ("Eichengrund"), in welchem der Platz 
liegt. Im folgenden Frühjahr haben Mitglieder der Bruderschaft in einer weiteren (Pflanz-) Aktion die Abschirmung zur Bebauung mit einer Hainbuchenhecke vorgenommen.


Ein weiterer Höhepunkt in der Vereinsgeschichte war das Jahr 1996 mit den Feierlichkeiten zum 75jähigem Jubiläum, wozu auch diesmal eine neue Chronik der Bruderschaft in einer Festschrift veröffentlicht wurde. 
Die St. Donatus-Bruderschaft hat zurzeit etwa 200 aktive Mitglieder in 21 Schützenzügen und eine stattliche Anzahl passiver Mitglieder. 
Die feststehenden Aktivitäten bzw. Jahrestermine der Bruderschaft sind: 

  • das Schützenbiwak / Apres Ski Party
  • das Schießturnier
  • das Fußballturnier am 1. Mai
  • das Schützenfest am 1. Oktober Wochenende
  • das Familienfest (Krönungsball)
  • das Kegelturnier am 2. Samstag im November

Dass die St. Donatus-Bruderschaft nicht nur Schützenfeste zu feiern versteht, geht u. a. auch daraus hervor, dass im Jahre 1991 ein Ausschuss für caritative Aufgaben gegründet wurde. Er ist Bestandteil der Bruderschaft und hat mit verschiedenen Aktionen auch außerhalb des Schützenfestes die Statuten der Bruderschaft in die Tat umgesetzt. 

 

Mehr Informationen zu unserem Caritativ Ausschuss erhalten sie hier.


Wir von der St. Donatus- Bruderschaft Pesch finden, dass das Vereinsleben und damit die dörfliche Gemeinschaft schlechthin hier im Ort besonders ausgeprägt sind. Die Erfahrung in der Vergangenheit und die Hoffnung für die Zukunft ermuntern uns, den Gemeinschaftssinn und das Zusammengehörigkeitsgefühl unvermindert in unserer Bruderschaft und in unserem Ort weiterzuleben.

Nächste Veranstaltung:

11.06.2017 - 15:15 Uhr

Schützenfest Kleinenbroich

Antreten am Zelt

24.06.2017 - 09:00 Uhr

Schützenfest Lipperode

Abfahrt ab Pesch Kirche

Ihr findet uns auch bei FACEBOOK, schaut doch mal vorbei !!!