Caritativ Ausschuss

Unser Spendenkonto:

IBAN: DE40 3055 0000 0093 3227 33

BIC: WELADEDN

 

 

Neue Mail Adresse: 

CARITATIV@GMX.DE 

 

 

Der Vorstand des Caritativ Ausschusses der St.Donatus Bruderschaft Pesch e.V.:

 

Vorsitzender:           Thomas Klövers, 55 Jahre, Schützenzug Engbrück

 

 

 

Schriftführer:          Christoph Türks, 44 Jahre, Schützenzug Buchsbaumspechte

 

Schatzmeister:        Dirk Hansen, 59 Jahre, Schützenzug Diana

Unser Förderprojekt in 2024: 

"Ein Tag am Meer"

 

Es gibt sie, Kinder die noch nie das Meer gesehen haben. Unvorstellbar für uns. Diese Kinder sind etwas ganz Besonderes, denn sie leben in ihrer eigenen Welt. Diese Kinder leben mit kognitiven (Gedächtnisstörungen, eingeschränktes Erinnerungsvermögen) und körperlichen Beeinträchtigungen.

Sie sind geistig behindert und haben besondere Formen von Behinderung: Autismus-Spektrum-Störungen, frühkindlicher Autismus, Asperger-Sydrom. Fast alle Kinder können nicht sprechen.

 

Doch diese eigene Welt ist für die Kinder bei uns, ganz nah, in Korschenbroich.

Auch wenn die meisten von uns das nicht wissen oder sogar verdrängen, diese Kinder sind ein Teil von uns.

Das barrierefreie Wohnhaus der Hephata Jugendhilfe in Korschenbroich auf der Herrenshoffer Straße wurde 2017 speziell für 14 Kinder und Jugendliche gebaut.

Die Kinder zwischen 6 bis 18 Jahren leben auf zwei Etagen in zwei Wohngruppen. Nur 2 Kinder kommen aus einem für uns normalen und behüteten Elternhaus. Ca. 7 Kinder haben überhaupt keinen Kontakt zu ihren Eltern. Für uns unvorstellbar. 4 Kinder kommen aus finanziell sehr schwierigen Verhältnissen und/oder haben selbst behinderte Eltern.

 

Am 15.02.2024 waren wir drei vom Vorstand bei diesen besonderen Kindern in der Wohngruppe in Korschenbroich. Wir wurden herzlich von der Teamleiterin Frau Riedenberger empfangen. Emotional sehr berührt lernten wir die Kinder und das tolle Team kennen.

Wir gingen fassungslos durch die Wohnräume. Nackte, weiße oder gar graue Räume. Ohne Bilder, nur mit Sofa oder Stühlen möbliert. Gemütlichkeit ist hier ein Fremdwort, denn durch schöne Bilder, Fernseher oder bunte Farben würden die Kinder eine Reizüberflutung erhalten und kämen aufgrund ihrer Behinderungen nicht zur Ruhe oder würden sogar alles zerstören. Selbst ein Feuermelder kann hier zum Problem werden.

 

„Ein Tag am Meer, das wäre schön“, sagte uns die Teamleiterin Frau Riedenberger.

Sie meinte: Für die meisten von uns ist es fast schon selbstverständlich, Urlaub zu machen.

Für diese besonderen Kinder nicht.

 

Wir vom Vorstand setzen uns das wunderbare Ziel, diesen Tag am Meer mit Übernachtung an einem Wochenende in 2025 für die Kinder zu ermöglichen. Diese Kinder benötigen fast alle während der Tour eine 1:1-Betreuung.

Das Wochenendhaus muss ausgestattet sein mit Pflegebetten und natürlich auch behindertengerecht sein.

Mehrere behindertengerechte Fahrzeuge müssen besorgt werden. Es ist unser Wunsch als Vorstand die Kinder an diesem Wochenende zu begleiten und das Team zu unterstützen.

„Ein Tag am Meer“. Für diese besonderen Kinder bei uns in Korschenbroich.

 


Unser Förderprojekt in 2023: 

 

Assistenzhund für Johanna

 

Die kleine Johanna ist 4 Jahre alt und wohnt mit ihren Eltern in Herrenshoff. Leider verbringt sie viel zu viel Zeit mit Ärzten und Therapeuten. Schuld ist der seltene Gendefekt Syngap 1, mit dem sie auf die Welt gekommen ist. Leider schränkt dieser Johanna in allen Bereichen ihres Lebens sehr ein.

Johanna kann nicht sprechen und ist deswegen schnell frustriert, wenn ihre Umgebung sie nicht versteht. Ihre Muskeln sind nicht stark genug; deswegen kann sie nur kurze Strecken laufen. Durch ihre Epilepsie muss sie ein Leben lang Medikamente nehmen.

 

Die Liste ihrer Einschränkungen ist sehr lang. Freundinnen zu finden fällt ihr schwer, da die anderen Kinder oft nicht wissen wie sie mit Johanna umgehen sollen. Johanna wünscht sich einen Freund auf vier Pfoten. Einen Assistenzhund, der vom WZ Hundezentrum GmbH speziell für ihre Bedürfnisse ausgebildet wird.

 

Leider ist diese spezielle Ausbildung eines solch treuen Begleiters für Johanna sehr kostenintensiv. Familien- und Pflegeversicherungen sowie Krankenkasse geben leider keinen Zuschuss. Die Kosten für einen speziell ausgebildeten Assistenzhund belaufen sich auf 30.000,- Euro. Wir vom Caritativausschuss haben uns dazu entschlossen, Johanna und ihrer Familie zu helfen. Bitte lasst uns gemeinsamen Spenden sammeln, damit das Leben für Johanna sicherer und glücklicher wird.

 

Falls Ihr weitere Informationen zu unserem Spendenaufruf benötigt:

www.wzhundezentrum.de/spenden/Ein treuer Begleiter für Johanna

 

Lieben Dank.

Euer Caritativausschuss.

 

Thomas Klövers (Vorsitzender)

 

 

 

Was für ein sensationelles Ergebnis unserer Spendensammlung in 2023!

 

Am Abend unseres Krönungsballes konnte der neue Vorsitzende des Caritativ Ausschusses, Thomas Klövers, die Scheckübergabe vollziehen. Ziel war es gewesen die kleine Johanna zu Unterstützen, ihren Traum von einem Assistenzhund, wahr werden zu lassen.

Zitat Klövers: "Mit dem heutigen Abend dürfen wir verkünden, ihr habt die benötigte Summe erreicht und ihr werdet euren Hund bekommen!"

 

Doch damit nicht genug. Da die gesammelte Summe bei weitem das Ziel überstieg, war es möglich noch jemand anderen zu unterstützen. Nach Rücksprache mit dem WZ Hundezentrum, durch die die Hunde vermittelt und ausgebildet werden, konnte eine weitere Familie aus Düsseldorf gefunden werden, denen wir ebenso helfen konnten. 

Auch Noam leidet an einer unheilbaren Krankheit, welche ihn in allen Lebenslagen einschränkt. Und so konnte Klövers mit Unterstützung von unserer ehemaligen Königin Franziska, beiden Familien einen Scheck über je 8000 Euro übergeben. Getoppt wurde dies dann noch durch eine privat Spende von weiteren 1000 Euro.

 

Das macht ein Spendenergebnis in diesem Jahr von 17.000 Euro !


Vielen vielen Dank an alle Spender die dieses tolle Ergebnis möglich gemacht haben. 

 

Tolle Neuigkeiten aus Düsseldorf

 

Vor einigen Tagen erreichte uns die wunderbare Nachricht, dass die Finanzierung eines Assistenzhundes für Noam, gesichert werden konnte. Noam wurde von unserem Caritativ Ausschuss ausgewählt, nachdem bereits die Finanzierung eines Hundes für Johanna erfolgreich abgeschlossen werden konnte. (Wir berichteten)

Der Caritativ Ausschuss unserer Bruderschaft konnte so also tatsächlich einen großen Beitrag dazu leisten, dass zwei Kindern der Wunsch nach einem Assistenzhund, erfüllt werden konnte. 

Das alles wäre sicher nicht möglich gewesen, ohne Ihre Spenden und dafür möchten wir uns noch einmal herzlich bedanken, auch im Namen der Familien von Johanna und Noam.

 

Unterstützen Sie uns weiter, denn ohne Ihre Hilfe könnte der Caritativ Ausschuss nicht so viel bewegen!  Vielen Dank !

 

 


v.l.n.r.: Schriftführer Christoph Türks, Vorsitzender Barney Cruickshank, Schatzmeister Dirk Hansen
v.l.n.r.: Schriftführer Christoph Türks, Vorsitzender Barney Cruickshank, Schatzmeister Dirk Hansen

Im Jahr 2017 wurde der Vorstand des Caritativ Ausschusses neu gewählt.

 

Zum neuen Vorsitzenden wurde Barney Cruickshank gewählt. 

Der neue Schatzmeister heißt Dirk Hansen.

 

Schriftführer Christoph Türks, wurde in seinem Amt als Schriftführer, für weitere 3 Jahre bestätigt.

 

Unser Dank gilt Karl-Heinz Thomas (ehem. Vorsitzender) und Günther Moers (ehem. Schatzmeister), die in den vielen Jahren ihrer Vorstandsarbeit tolles geleistet und sehr viel bewegt haben.  


 

Dass die St. Donatus-Bruderschaft nicht nur Schützenfeste zu feiern versteht, geht u. a. auch daraus hervor, dass im Jahre 1991, auf Anregung des verstorbenen ehemaligen Präses Pater Koos van Lent, ein Ausschuss für caritative Aufgaben gegründet wurde.

Im Jahre 2008 wurde dieser Ausschuss in das Vereinsregister eingetragen.

 

Vereinszweck:

 

Der Caritativ-Ausschuss finanziert seine Hilfsmaßnahmen ausschließlich durch Spenden und aus Veranstaltungen der St. Donatus-Bruderschaft Pesch.

z.B. Apres Ski Party, Schützenbiwak, Verlosung, Klompenball usw.

Annähernd 140.000 Euro konnten so in den vergangenen Jahren für die Hilfsprojekte gesammelt werden.

 

Unser Spendenkonto:

Kto.Nr. 93322733 bei der Sparkasse Neuss BLZ: 305 500 00
IBAN: DE40 30550000 0093322733 / BIC: WELADEDN

 

 

 

 

 

 

------ Scheckübergaben der letzten Jahre ------

2022
2022
2019
2019
2018
2018
2016
2016
2015
2015
2013
2013

Bislang wurden u.a. folgende Projekte, mit dem vom Caritativ Ausschuss gesammelten Geldern, unterstützt:

 

  • ein Krankenhaus in Minsk wurde mit Medikamenten beliefert
  • dem Kind Anja Borosna konnte eine lebensrettende Operation ermöglicht werden
  • ein Entwicklungshilfeprojekt als Hilfe zur Selbsthilfe in Benin (Afrika)
  • Anschaffung notwendiger Therapiegeräte für die St. Sebastianus-Behindertenschule Kaarst
  • die Ausbildung für mehrere SOS-Patenkinder
  • die Kinderklinik in Mönchengladbach-Neuwerk
  • das St. Christopherus-Hospiz in Mönchengladbach
  • der Volksverein Mönchengladbach (Verein zur Hilfe von Langzeit - Arbeitslosen)
  • Aktion Freizeit Behinderte Korschenbroich
  • Kindern einer Schule in den Slums in Manila
  • die Aktion „Helft Ute“ (Suche nach einem geeigneten Knochenmarkspender für ein leukämiekrankes Mädchen)
Förderprojekt 2008
  • die Mönchengladbacher Tafel
  • Spendensumme: 5000 €
Förderprojekt 2009 + 2010
  • das Kinderhospiz Regenbogenland in Düsseldorf
  • Spendensumme: 8400 € + 8500 €
Förderprojekt 2011
  • die Neusser Kinder-Tafel
  • Spendensumme 7500 €
Förderprojekt 2012
  • die „Insel Tobi“, Rückzugsort für chronisch-kranke unheilbare Kinder in Neuwerk
  • Spendensumme 8500 €
Förderprojekt 2013
  • „Kinderhaus Viersen“  für Pflegebedürftige, Dauerbeatmete Kinder und Jugendliche
  • Spendensumme 7400 €
Förderprojekt 2014
  • Hospitz "Marienheim" Kaarst
  • Spendensumme 5700 €

Förderprojekt 2015 

  • „Kinderhaus Viersen“  für Pflegebedürftige, Dauerbeatmete Kinder und Jugendliche
  • Spendensumme 10.000 €
 Förderprojekt 2016 
  • „Insel Tobi“  Rückzugsort für chronisch-kranke unheilbare Kinder in Neuwerk
  • Spendensumme 10.500 €

 Förderprojekt 2017

  • „KidsVision“  ein Verein zum Zweck, Kinder mit seltenen Krankheiten finanziell zu unterstützen
  • Spendensumme 10.900 €
 Förderprojekt 2018
  • „Hephata Stiftung“  Wohnheim für Jugendliche in Korschenbroich
  • Spendensumme  8500 €
  Förderprojekt 2019
  • „Neusser Tafel“  
  • Spendensumme  6500 €
  Förderprojekt 2020-2022
  • „Kinderhaus Viersen“  für schwerstmehrfachbehinderte und/oder dauerbeatmete Kinder und Jugendliche
  • Spendensumme 10.000 €

Teddys auf langer Reise
Der Caritativ Ausschuss, hat das im November 2004 abgegebene Versprechen wahr gemacht und hat die in sehr großer Anzahl gespendeten Teddys und Kuscheltiere auf den weiten Weg, nach Afghanistan bzw. in den Kosovo gebracht.

Nächste Veranstaltungen:


30.05.2024 - 09.00 Uhr

Messe mit anschl. Prozession zu Fronleichnam

in Kleinenroich (Messe am Ehrenmal, bei schlechtem Wetter in der Kirche)

 


29.06.2024 - 09.00 Uhr Abfahrt 

Schützenfest in Lipperode

Treffpunkt Buswendeplatz Pesch Kirche

 


Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.